EWE-Azubiblog | „Alles hat mal ein Ende…“ – 3,5 Jahre Duales Studium

„Alles hat mal ein Ende…“ – 3,5 Jahre Duales Studium

Nach 3,5 Jahren ist das Duale Studium beendet. Wir haben’s geschafft. Mit einem lachenden und weinenden Auge blicken wir auf die vergangene Zeit zurück.

Im September 2014 begannen wir das Duale Studium mit unseren Einführungstagen bei EWE, von denen Ihr sicherlich schon etwas mitbekommen habt. Die Zeit raste und zack – saßen wir im Oktober schon in der Uni und hörten uns die ersten Vorlesungen an. Keine Frage, die Anfangszeit war nicht immer leicht. Der Wechsel von der Schule zum Studium und der Einstieg in den Beruf stellten sich als eine nicht all zu kleine Herausforderung dar. Macht Euch keine Gedanken, alles ist machbar, es braucht einfach nur starken Willen und vor allem ein gutes Zeitmanagement.

Abschluss zur Industriekauffrau? Geschafft!

Endlich geschafft: gute Stimmung auf unserer Absolventenfeier

Nachdem wir einen Teil der Klausuren und Projektarbeiten überstanden haben, stand schon die nächste Hürde vor uns – der Abschluss zur Industriekauffrau. Nach wochenlanger Vorbereitung und Unterstützung sowohl vom Unternehmen als auch unserer Hochschule, der IBS Oldenburg, war auch diese Prüfung geschafft.

Wie das eben immer so mit dem Zeitgefühl ist: die guten Dinge gehen viel zu schnell vorbei und die Prüfungs- und Klausurenphasen dauern immer viel zu lange. Aber das duale Studium bestand nicht nur aus Prüfungen, sondern auch aus einer Menge Spaß. Aus dieser Zeit nehmen wir vor allem auch viele positive Erinnerungen mit, wie z. B. die Azubi-Events, Kohlfahrten oder die lustigen gemeinsamen Momente, die neue Freundschaften entstanden lassen haben.

Unsere steten Begleiter während der Theoriephasen: die Absolventen der IBS Oldenburg aus den Studiengängen Betriebwirtschaft und Wirtschaftsinformatik

Der eine Abschnitt endet – der andere beginnt. Wie geht es für uns weiter?

Joanna bleibt weiterhin im Unternehmen und widmet sich den Aufgaben im Netzvertrieb Gruppe Netzanschluss. Dabei wird sie vor allem an Aufgaben im Kundenservice und Marketing arbeiten. Im Anschluss an diese Tätigkeit möchte sie einen Master machen und sich im Bereich der Energiewirtschaft spezialisieren. Pias Zukunft gestaltet sich etwas anders: Sie unternimmt erst einmal eine Reise durch die Welt: von Südafrika über Asien bis nach Ozeanien – so zumindest der Plan. Mal schauen, was die Zeit so bringen wird.

Zusammenfassend war es eine geile Zeit und wir würden uns wieder für ein Duales Studium entscheiden, trotz einiger Phasen, in denen die Freizeit Mangelware war. Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß mit diesem Blog und sagen „auf Wiedersehen!“.

Liebe Grüße
Eure Joanna und Pia

0 Kommentar(e) zu: „Alles hat mal ein Ende…“ – 3,5 Jahre Duales Studium

Verfasse einen Kommentar

* Plichtfeld

Nach dem Absenden deines Kommentars wird dieser durch Die Blogger überprüft und freigegeben.