Auf ins Lager, fertig, los!

Mein Einsatz in der Logistik von EWE

Strom, Gas, Wasser und Telekommunikation – das verbindet Ihr mit EWE. Doch damit Ihr das Licht einschalten oder morgens duschen könnt, müssen Strom und Wasser zu Euch gelangen. Das gelingt – na klar – über eine Menge Kabel und Rohre, die tief in der Erde liegen. Doch wo liegen Kabel, Rohre und das andere Material für die Netze, bevor EWE sie verbaut? 

Die Lagerung des Materials für das gesamte Strom-, Gas-, Wasser- und Telekommunikationsnetz hat EWE an die Firma Wilhelm Sieverding abgeben. Auf einem ca. 30.000 m² großen Gelände am Rande von Oldenburg lagern über 6.000 Artikel. Von Schrauben über Isoliermaterial bis hin zu Hunderten von Metern an Rohren und Kabeln findet man hier alles, was EWE für Wartungen oder Erweiterungen ihrer Netze benötigt.

Wir Auszubildende und Duale Studenten sind während unserer Ausbildung bei EWE für vier Wochen im Lager eingesetzt und schauen dort den Mitarbeitern über die Schulter.

Tetris für Fortgeschrittene

Ein Blick ins Lager

Los geht es am Wareneingang, jeden Tag werden neue Materialien angeliefert. Da heißt es den Überblick bewahren und die Lieferungen auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Nach einer Qualitätskontrolle werden die Artikel dann auf ihren vorgesehenen Platz eingelagert und im System eingebucht.

Braucht EWE nun Materialien, finden sich die Bestellungen auf sog. Kommissionierlisten wieder. Mit dieser Liste und dem Kommissionierwagen werden die bestellten Artikel auf Paletten und in Gitterboxen zusammengestellt. Die Artikel von der Liste in den vielen Regalen wieder zu finden, ist die erste Schwierigkeit, die zweite, die Kartons so zu stapeln, dass nicht unnötig Platz auf den Paletten und in den Gitterboxen vergeudet wird. Das erinnert doch sehr an Tetris für Fortgeschrittene.

Ist die Bestellung fertig zusammengestellt, wird der Lieferschein geschrieben und an der Warenausgabe die Materialien an den Spediteur übergeben. Im letzten Schritt werden dann die Materialien ausgebucht und eine Rechnung geschrieben.

Und schon geht alles wieder von vorne los – denn im Lager gibt es immer was zu tun.

0 Kommentar(e) zu: Auf ins Lager, fertig, los!

Verfasse einen Kommentar

* Plichtfeld

Nach dem Absenden deines Kommentars wird dieser durch Die Blogger überprüft und freigegeben.