Mein Studium an der IBS Oldenburg

Joanna Molenda, Duale Studentin der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Energiewirtschaft, berichtet über ihre Hochschule

Die IBS IT & Business School Oldenburg befindet sich in der Industriestraße in Oldenburg und ist mit öffentlichen Verkehrsmittel gut zu erreichen. Das moderne Gebäude sowie die Ausstattung bieten den Studierenden gute Möglichkeiten, um Gruppenarbeiten durchzuführen. Ich behaupte, die Lernatmosphäre entspricht auch der Wunschvorstellung vieler Studenten an Universitäten!

Das Gebäude der IBS Oldenburg

Insgesamt werden jeweils max. 28 Studenten pro Jahrgang in die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik aufgenommen. Durch die bunte Zusammensetzung des Dozentenkreises werden nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern auch viele Tipps aus aus verschiedenen Bereichen der Praxis gegeben. Die Themen reichen von Rechnungswesen, Personal über Logistik bis hin zur Programmierung und Datenbanken  – langweilig kann es also nicht werden!

Nicht nur die Themen, sondern auch die Aufgaben bieten viel Abwechslung. Von den eher wenig beliebten, aber notwendigen Klausuren erstreckt sich die breite Palette an Aufgaben von Hausarbeiten, Referaten bis hin zu selbständigen Projekten. Das erlernte Wissen aus dem Projektmanagement setzen wir also direkt praktisch um. Dabei kann man sich auf die Unterstützung der IBS sowie der Fachabteilungen im Unternehmen verlassen.

Mehr als nur Lernen

Besuch im Kletterwald

Das Leben des Dualen Studenten besteht jedoch nicht nur aus Lernen – man kann auch durchatmen, keine Sorge!

In den Akademiephasen unternehmen wir gemeinsame Ausflüge wie z. B. ein Besuch im Kletterwald, gemeinsame Grillpartys oder die Besichtigung von anderen Unternehmen. Regelmäßig können wir uns dabei mit Führungskräften aus den Partnerunternehmen austauschen und viel Neues dazu lernen. Seit Neuestem gibt es auch die Möglichkeit, einen Auslandsaufenthalt an der Partneruniversität in Albanien zu absolvieren.

Es kommt noch besser: Trotz aller Veranstaltungen und Verpflichtungen hast Du auch noch ausreichend Zeit für Freunde und Hobbys. Mit gutem Zeitmanagement kannst Du alles gut meistern!

Mit dem Studium an der IBS bin ich sehr zufrieden. Es bietet viele Entwicklungsmöglichkeiten und bereitet sehr gut auf das Berufsleben vor. Besonders gut an dem gesamten Studium gefällt mir die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis. In der Zeit bis zum Bachelor möchte ich deshalb möglichst viel mitnehmen. Denn eine gute Ausbildung ist ein gutes Fundament für die Zukunft!

In der nächsten Woche erfahrt Ihr noch mehr zum Thema Austausch mit Führungskräften. Hannes wird Euch vom IBS Kaminabend mit dem swb-Vorstand Timo Poppe berichten.

Bis bald!

2 Kommentar(e) zu: Mein Studium an der IBS Oldenburg

Florian Abegg

Florian Abegg

19.04.2018 | 09:45

Hallo Emma,
vielen Dank für dein positives Feedback! Jetzt zu deiner Frage: Um sich als Steuerberater zu qualifizieren, gibt es drei Möglichkeiten

Ausbildung zum/ zur Steuerfachangestellten. Zugang mit Mittlerer Reife, Fachabi oder Abitur.
Vollzeitstudium Bachelor (z.B. BWL, VWL oder Jura)
Duales Studium (z.B. BWL/Steuerwesen)

Bei einem dualen Studium ist allerdings die Schwerpunktwahl entscheidend. Bei EWE bieten wir Dir den Schwerpunkt Energiewirtschaft im Bereich Energie sowie Handel & E-Commerce im Bereich Telekommunikation an. Wende Dich bei Fragen auch gerne an die Kollegen der IBS Oldenburg. Die Kontaktdaten findest du unter http://www.ibs-ol.de

Bei weiteren Fragen melde Dich gerne.

Viele Grüße
Florian

EWE-Azubiblog

Emma

Emma

18.04.2018 | 10:44

Hi,
danke für den interessanten Beitrag. Eine Freundin lässt sich gerade zum Steuerberater ausbilden. Sie möchte sich dann gern selbstständig machen. Kann man das direkt nach dem Studium eigentlich?

 

Verfasse einen Kommentar

* Plichtfeld

Nach dem Absenden deines Kommentars wird dieser durch Die Blogger überprüft und freigegeben.