„Ich trink‘ nen Sekt, vielleicht“ – Die Bestenehrung unserer Absolventen

Jedes Jahr werden bei uns die Absolventen aller Konzerngesellschaften geehrt, die ihren Abschluss mit sehr guten Leistungen bestanden haben.

Am vergangenen Freitag war es wieder soweit. Zu dieser feierlichen Ehrung wurden aber nicht nur die 23 besten Absolventen von EWE NETZ, EWE TEL, BTC und swb, sondern auch Geschäftsführer und Ausbilder der Gesellschaften sowie Vertreter vom Betriebsrat und der Industrie- und Handelskammer geladen. Ich habe die Kollegen bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung unterstützt.

Zum Start wurden die Gäste mit einem Glas Sekt, frei nach dem Motto des Fußballers Marco Vorbeck „Ich trink` nen Sekt, vielleicht“, begrüßt. Nachdem alle Gäste inklusive Fotograf sich versammelt hatten, wurden wir durch den Leiter der Abteilung Ausbildung, Reinhold Blömer begrüßt. Während der Fotograf versuchte, die ersten Bilder zu schießen, folgten einige begrüßende und lobende Worte von EWE NETZ-Geschäftsführer Jörn Machheit und Betriebsrat Frank Büttner. Im Nebenraum wurde parallel dazu schon das Buffet mit leckerem Fingerfood, wie z.B. Hot-Dogs im Blätterteig aufgebaut. 

Die ausgezeichneten Auszubildenden und dualen Studenten zusammen mit Ausbildern und Geschäftsführern

Ausklang mit Fingerfood und Gesprächen

Anschließend wurden die Absolventen von ihren Ausbildern aufgerufen und bekamen zusätzlich zum Blumenstrauß auch noch ein kleines Präsent überreicht. Während ich schon das leckere Buffet begutachten durfte, versammelten sich die Teilnehmer noch für die anschließenden Gruppenfotos.

Mit etwas Smalltalk beim Essen und einem sagenhaften Blick über die Dächer von Oldenburg klang die Veranstaltung dann langsam aus.

Wir möchten allen Absolventen noch einmal herzlich zu ihrer starken Leistung gratulieren und wünschen weiterhin viel Erfolg bei EWE!

0 Kommentar(e) zu: „Ich trink‘ nen Sekt, vielleicht“ – Die Bestenehrung unserer Absolventen

Verfasse einen Kommentar

* Plichtfeld

Nach dem Absenden deines Kommentars wird dieser durch Die Blogger überprüft und freigegeben.