EWE-Azubiblog | Julian Maskow

Julian Maskow

Bei EWE seit: September 2015
Wohnort: Wardenburg
Beruf: Auszubildender zum Industriekaufmann
Hobby: Fußball, Schiedsrichter
Sprachen: Deutsch, Englisch
Mein Weg zu EWE:

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz in Oldenburg stieß ich durch die regionale Bekanntheit und das Engagement bei den EWE Baskets auf die EWE als Ausbildungsunternehmen.

Auf der Website konnte ich mich anschließend über Vorraussetzung und die inhaltliche Schwerpunktsetzungen dieses Berufsbildes informieren und fand, das passt gut zu mir!

Nach meiner Online-Bewerbung wurde ich von EWE eingeladen und konnte alle weiteren Schritte erfolgreich meistern.

Artikel über die ich berichtet habe:

Reverse Mentoring 2.0 – Azubis coachen Führungskräfte

Das Projekt Reverse Mentoring startet in die zweite Runde! Als Teilnehmer des Pilotprojektes begleiten wir nun die zweite Runde als Paten. Wir berichten von der Auftaktveranstaltung mit der neuen Projektgruppe. Natürlich wieder im Fokus: Social Media

mehr

Politik hautnah erleben – Unsere Woche in Brüssel

Ausbildung mal anders: Brüssel – Das Tor zur Europäischen Union! Im zweiten Teil unserer Artikelserie berichten wir aus dem "EWE Büro Brüssel" und geben Euch spannende Einblicke aus der Haupt- und Residenzstadt des Königreichs Belgien.

mehr

Konzernfußballturnier: Azubis schnüren Fußballschuhe

Im Herbst fand zum siebten Mal das EWE-Konzernfußballturnier für Mitarbeiter statt. Aus dem breiten Teilnehmerfeld der 24 Mannschaften stellten die Azubis und dualen Studenten drei Mannschaften und versuchten, den ruhmreichen Titel zu gewinnen.

mehr

8 Insidertipps für Eure Bewerbung bei EWE

Die Sommerferien sind vorbei: Beschäftigt Ihr Euch grad mit Eurer Zukunftsplanung? Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, sich bei vielen Unternehmen zu bewerben. Thalea und ich geben Euch hilfreiche Tipps für Bewerbung und Auswahlverfahren bei EWE.

mehr