Mein Studium an der PHWT in Vechta

„Gelfrisur und Polohemd, ich bin BWL-Student“ ist nur eines der weitverbreiteten Klischees, die besonders durch die Figur des Münchener Studenten Justus in den sozialen Netzwerken immer wieder aufs Neue bestärkt werden.

Meine Theoriephase kann ich jedoch weitestgehend ohne Miniaturausgaben von BWL-Justus verbringen. Wie sieht mein Studium aus, wenn ich mich nicht mit jemandem wie dem Kult-Schnösel rumschlagen muss?

Wie könnt Ihr Euch das Studium an der PHWT vorstellen?

Kleine Kursgrößen sorgen für eine gute und persönliche Betreuung

Den theoretischen Teil meines Dualen Studiums in Betriebswirtschaftslehre absolviere ich an der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik in Vechta. Die Studienphasen dauern zwölf Wochen und sind in der Regel von etwa dreimonatigen Praxisphasen unterbrochen.

Abwechslungsreich wird das Studium zudem durch den wöchentlich neuen Stundenplan sowie durch die Modulvielfalt – so sind Organisation, Zivil- und Wirtschaftsrecht oder auch Mathe, Englisch, IT und ganz klassisch Rechnungswesen, BWL und VWL nur einige Beispiele. Zusätzlich trainieren wir durch Module wie Schlüsselqualifikation oder Präsentationstechniken vor anderen Menschen sicher aufzutreten und uns selbst zu präsentieren.

Auf Studienfahrt in Paris

Jeder Jahrgang setzt sich aus etwa 50 Studierenden zusammen. Dieser wird zusätzlich für bestimmte Module in Gruppen von ca. 18 Personen unterteilt. Durch die geringe Zahl an Kommilitonen kennen wir uns untereinander und der gesamte Jahrgang erinnert mich in seinem Verhalten an eine Klassengemeinschaft aus Schulzeiten.

Dazu beigetragen hat vor allem die Studienfahrt nach Paris im vergangenen November. Aber auch die Aktivitäten außerhalb der Vorlesungszeit, die mit der gesamten Hochschule unternommen werden, führen dazu, dass man die anderen Jahrgänge kennenlernt.

Zusätzlich tragen die Dozenten zur familiären Atmosphäre bei: sie geben oftmals viele Eindrücke aus ihrem beruflichen Leben an uns weiter. Außerdem teilen Sie uns ihre persönlichen Erfahrungen mit, geben viele Praxistipps und treten in den direkten Dialog mit uns. Damit können Sie die Theorie sehr gut unterstützen sowie ergänzen und auch anschaulicher gestalten.

Müsst Ihr für das Duale Studium nach Vechta ziehen?

Für das Duale Studium müsst Ihr nicht zwingend umziehen. Der Großteil meines Jahrgangs pendelt täglich mit dem Auto oder mit dem Zug nach Vechta, da der Bahnhof selbst zu Fuß schnell zu erreichen ist. Die übrigen wohnen für die Zeit der Theoriephase in WGs zur Untermiete oder haben sich selbst ein WG-Zimmer gemietet. 

Habe ich als dualer Student überhaupt noch Zeit für Familie, Freunde und Hobbys?

Ja, auch dual Studierende haben natürlich noch ein Leben außerhalb der Ausbildung ohne Lernen und ohne Arbeiten. Habt vor allem keine Angst vor der oftmals angesprochenen Doppelbelastung. Auch wenn man, besonders in Zeiten der Klausurenphase, stark gefordert wird, bleibt durch frühzeitige Planung genügend Freizeit zur Verfügung!

Der regelmäßige Wechsel von Theorie- und Praxisphasen sorgt zusätzlich für viel Abwechslung.

Was steht bei mir als nächstes an?

Bald heißt es ein weiteres Mal Kofferpacken für unsere Studienfahrt nach Prag. Dieses Mal lag es in unserer Hand, das Ziel und das Programm zu bestimmen. Die Vorfreude ist jetzt schon riesig – besonders, weil Paris für viele von uns das bisherige Highlight war und wir gerne ein paar Tage länger geblieben wären!

Bevor es auf große Fahrt geht, muss ich mich zwischen verschiedenen Vertiefungsfächern entscheiden, die ich im fünften und sechsten Semester belegen werde. Im vergangenen Jahr wurde beispielsweise innerhalb des Vertiefungsfachs Marketing in Form einer Projektarbeit u.a. der unten angefügte Imagefilm über die PHWT entwickelt – schaut doch gerne mal rein und guckt was euch erwartet.

Bis bald!

P.S.: Gänzlich unbegründet sind die Vorurteile gegenüber BWL-Studenten übrigens nicht, sie kommen ja nicht von ungefähr. Aber überzeuge dich doch gerne selbst ;-)

PHWT-Imagefilm

0 Kommentar(e) zu: Mein Studium an der PHWT in Vechta

Verfasse einen Kommentar

* Plichtfeld

Nach dem Absenden deines Kommentars wird dieser durch Die Blogger überprüft und freigegeben.