Tschüss Duales Studium, hallo Berufsleben!

Die Zeit meines Dualen Studiums ist nun vorbei, die Zeit bei EWE aber noch lange nicht. Wie es für mich nun weitergeht und welche Rolle der Begriff K-EN dabei spielt, erfahrt Ihr in meinem Artikel.

Nein, „K-EN“ hat nichts mit dem perfekten Partner einer bekannten Spielpuppe aus Eurer Kindheit zu tun, sondern steht für eine Abteilung, in der ich bereits viel Zeit verbringen durfte und die auch meinen Start ins Berufsleben bei EWE prägen wird.

Bei EWE gibt es für die interne Bezeichnung der einzelnen Abteilungen verschiedene Kürzel. Anhand dieser können die Mitarbeiter bei der Kommunikation untereinander auf den ersten Blick erkennen, um was für eine Abteilung es sich handelt und welcher EWE-Gesellschaft diese zugeordnet ist.  Alle Abteilungen in der Hauptverwaltung des Unternehmens führen ein "K" in ihrer Bezeichnung. Bei den Tochtergesellschaften gibt es dann beispielweise die Buchstaben "V" für EWE VERTRIEB, "N" für EWE NETZ oder "WA" für EWE WASSER. Bei meiner Abteilung, der Konzernentwicklung, wird zusätzlich noch die Abkürzung „EN“ für Entwicklung ergänzt. So setzen sich die Abteilungskürzel bei EWE zusammen.

Aber was genau macht eigentlich eine „Konzernentwicklung“? Im Rahmen des Dualen Studiums bei EWE durfte ich in verschiedenen Gruppen innerhalb der Konzernentwicklung arbeiten und habe spannende Einblicke in das strategische Management des Konzerns erhalten.

Spannende Aufgaben mit Blick auf die Zukunft

Am Tag der Abgabe der Bachelorarbeit - eine der letzten Herausforderungen auf dem Weg zum erfolgreichen Studienabschluss ist geschafft

Besonders spannend waren die Einblicke bei der Entwicklung der neuen Konzernstrategie, die in Zusammenarbeit mit den Vorständen und den Kolleginnen und Kollegen entstanden ist und einen Plan für die nächsten zehn Jahre bei EWE bis zum Jahr 2026 steckt.

Ein weiterer Bestandteil ist die Aktivität in den Bereichen Geschäftsfeldentwicklung und Innovationsmanagement. Hier werden neue Ideen und Ansätze, die es bei EWE bisher (noch) nicht gibt, bewertet und weiterentwickelt. Ich selbst arbeite gerade an einem neuen Produkt mit den Kollegen von EWE VERTRIEB. Es geht hierbei um eine neue Energiedienstleistung in einem Bereich, in dem EWE bisher nicht aktiv ist. Mehr darf ich an dieser Stelle aber noch nicht verraten ;-)

Dies ist nun auch mein letzter Artikel für den Azubiblog. Ich habe mein Duales Studium beendet und freue mich auf die weitere Arbeit hier bei EWE. Nun bin ich weiterhin in der Konzernentwicklung tätig und arbeite im Innovationsmanagement aktiv mit. Dies ist ein junger Zweig bei EWE, den wir sukzessive auf- und ausbauen wollen. Wenn Ihr also auch spannende Ideen haben solltet, meldet Euch gerne.

Die Zeit als Dualer Student ist somit vorbei und einerseits freue ich mich auf eine spannende Aufgabe, andererseits blicke ich auch mit etwas Wehmut zurück, da man im Dualen Studium bei EWE auch ganz unterschiedliche Sachen ausprobieren konnte und an zwei Orten, bei EWE und an der IBS IT & Business School Oldenburg war. Die Zeit war stets abwechslungsreich und ich kann voller Überzeugung sagen, dass ich das Duale Studium bei EWE jederzeit wieder machen würde.

In diesem Sinn Euch viel Spaß beim Weiterlesen der anderen Artikel und womöglich bald willkommen bei EWE.

0 Kommentar(e) zu: Tschüss Duales Studium, hallo Berufsleben!

Verfasse einen Kommentar

* Plichtfeld

Nach dem Absenden deines Kommentars wird dieser durch Die Blogger überprüft und freigegeben.