Vorheriger Artikel:
Klimatag bei EWE
Nächster Artikel:
Von der Bewerbung bis zur Bachelorarbeit – so läuft’s ab!

Duale Studiengänge

Die erste Studienphase an der IBS Oldenburg

07.03.2022 16
Vorlesung an der IBS Oldenburg
Hallihallo! :) Wir sind Kira, Malin, Tomke und Lukas, vier von insgesamt 15 dual Studierenden, die im Jahr 2021 bei der EWE NETZ GmbH ihre Ausbildung bzw. ein duales Studium angefangen haben. In unserem ersten halben Jahr der Ausbildung haben wir viele Kolleg:innen kennengelernt, interessante Themengebiete entdeckt und vor allem viel Neues gelernt. Dabei waren wir nicht die gesamte Zeit über ausschließlich im Konzern eingesetzt, sondern auch drei Monate an der IBS IT & Business School in Oldenburg in unserer ersten Theoriephase. Wir möchten euch gerne erzählen, wie das Semester allgemein ablief und was wir aus dem Semester mitgenommen haben – also, los geht’s!

Gestartet sind wir am 18. Oktober 2021, wo die Studiengänge Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik separat voneinander einen Orientierungstag hatten. An dem Tag haben wir die IBS kennengelernt, besprochen, was uns im Studium und in diesem Semester erwarten wird und Formalitäten geklärt (Hausordnung, Ansprechpartner:innen, Orientierung auf dem Gelände, etc.). Außerdem haben alle Studierende einen eigenen Schlüssel ausgehändigt bekommen, mit dem wir rund um die Uhr Zutritt zu den Räumen der IBS haben. Dies ist zum einen für Gruppenarbeiten als Treffpunkt sinnvoll, aber zusätzlich dürfen wir nach vorheriger Anmeldung bei der IBS die Räumlichkeiten auch außerhalb von Studienthemen verwenden, um bspw. einen Film zu schauen oder auf der Dachterrasse einen Grillabend zu veranstalten.

Nachdem die Formalitäten geklärt waren, ging es mit den Lehrveranstaltungen los. Auf dem Plan der BWL-Studierenden standen u. a. die Module Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre, bei den Studierenden der Wirtschaftsinformatik u. a. Mathematik, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Programmieren. Die Veranstaltungen selbst wurden stets in hybrider Form durchgeführt: Die Teilnahme war also meistens in Präsenz möglich, sollte aber doch mal die aktuelle Corona-Lage gegen eine solche Teilnahme sprechen, konnte man sich aus dem Home Office in die Präsenzveranstaltung per Videokonferenz dazuschalten. Hierfür wurden extra in allen Vorlesungsräumen Konferenzmikrofone und -lautsprecher installiert, damit die Kommunikation beider Seiten immer sichergestellt ist. Das hat nach unseren Erfahrungen immer gut funktioniert.

Die Räumlichkeiten der IBS sind optimal für die Lehrveranstaltungen geeignet, die Ausstattung ist entsprechend gut. An jedem Sitzplatz befinden sich mehrere Steckdosen und Netzwerkanschlüsse, sodass von überall aus gut gearbeitet werden kann und nicht erst die Ladekabel quer durch den Raum verlegt werden müssen. Zusätzlich bietet jeder Raum mindestens einen Beamer, über den die Lehrenden ihre Präsentation oder auch eine digitale Tafel teilen können. Meistens werden diese dann aber auch im Anschluss der Veranstaltung auf unserem Online-Lernmanagementsystem hochgeladen, sodass wir weiterhin Zugriff auf diese haben. Die Dozent:innen selbst gestalten die Vorlesungen meist sehr interaktiv und binden uns Studierende gut in die Veranstaltungen ein, sowohl mit Fragen oder Diskussionen als auch mit Aufgaben, die dann direkt gelöst werden können. In der IBS gibt es zusätzlich zwei Kaffeevollautomaten, an denen wir Studierende uns kostenlos bedienen dürfen – dafür wurde extra in jedem Studiengang eine Person beauftragt, die sich um das Wiederauffüllen und die Wartung der Maschine zu kümmert.

Anfang Dezember ermöglichte uns das Team der IBS eine Weihnachtsfeier in Form eines Weihnachtsmarktes an der Uni. Unter Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen kamen die Studierenden aus allen Jahrgängen sowie einige Ehemalige zusammen. Es gab verschiedene Leckereien, darunter gebrannte Mandeln, Glühwein und Punsch. Wir Studierenden hatten die Möglichkeit, uns auch mal außerhalb der Vorlesungen mit den Dozent:innen und Kommiliton:innen auszutauschen.

Am Ende der Theoriephase stand für beide Studiengänge die Klausurenphase an. In der Regel findet in jedem Modul eine Prüfung statt. Eine Prüfung kann in unterschiedlichen Formen stattfinden: als klassische schriftliche Prüfung, als mündliche Prüfung oder teilweise auch in Form von Präsentationen und schriftlichen Ausarbeitungen bzw. Portfolios, die abgegeben werden müssen. Alles in allem kann dazu aber gesagt werden, dass alles schaffbar ist.

Zusammenfassend können wir alle sagen, dass wir sehr mit unserem ersten Semester zufrieden sind und es uns echt gefallen hat. Wir sind gespannt auf das nächste Semester, jetzt sind wir aber alle erstmal wieder im Unternehmen eingesetzt.

Viele Grüße
Kira, Malin, Tomke und Lukas

Teile diesen Beitrag
Ihr wollt im nächsten Jahr auch dabei sein?
Hier findet Ihr alle wichtigen Infos und könnt Euch bewerben:
Bewirb dich jetzt um einen dualen Studienplatz für den Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Schwerpunkt Energiewirtschaft (m/w/d) Jetzt bewerben
Bewirb dich jetzt um einen dualen Studienplatz für den Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Handel & E-Commerce (m/w/d) Jetzt bewerben
Bewirb dich jetzt um einen dualen Studienplatz für den Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik (m/w/d) Jetzt bewerben
Informiere dich hier über die Ausbildung und das duale Studium bei EWE Jetzt informieren
Kira Eriksen
Kira Eriksen
Duale Studentin Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Handel & E-Commerce
Hallo zusammen! Ich bin Kira, 20 Jahre alt und bin Anfang des Jahres nach Oldenburg gezogen. Da ich mein Abitur auf dem Wirtschaftsgymnasium absolviert habe, die Wirtschaftsthemen sehr interessant fand und mich das Konzept des dualen Studiums angesprochen hat, habe ich mich für das duale BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Handel & E-Commerce entschieden. Ich fühle mich hier bei EWE sehr gut aufgehoben und habe auch schon viele nette Leute kennengelernt. Bisher durfte ich viele schöne Eindrücke sammeln sowie die Vielfalt des Studiums und der Ausbildung kennenlernen und freue mich, euch ein paar Einblicke mitgeben zu können.
Malin Gedert
Malin Gedert
Duale Studentin Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Handel & E-Commerce
Moin! Mein Name ist Malin, ich bin 20 Jahre alt und komme aus dem Landkreis Oldenburg. Nach meinem Abitur auf dem Wirtschaftsgymnasium war mir klar, dass ich auch in Zukunft was mit Wirtschaft machen möchte und entschied mich daher für das duale Studium Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Handel & E-Commerce. Ich durfte im EWE-Konzern schon einige Bereiche kennenlernen und kann sagen, dass ich sehr froh darüber bin, das Studium hier gestartet zu haben. Sowohl bei der Arbeit als auch in der Uni habe ich schon viele neue Leute kennengelernt. Ich freue mich, euch hier ein bisschen mitzunehmen! 😊
Tomke Marks
Tomke Marks
Duale Studentin Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Energiewirtschaft
Moin liebe Leserinnen und Leser! Ich bin Tomke, 19 Jahre alt und komme aus einem kleinen Dorf im Landkreis Friesland, etwa eine halbe Stunde Autofahrt von Oldenburg entfernt. Meine Entscheidung für einen wirtschaftlichen Studiengang stand schnell fest, da ich mein Abitur auf dem Wirtschaftsgymnasium absolviert habe und somit zeitnah Gefallen an wirtschaftlichen Zusammenhängen feststellen konnte. Bei EWE habe ich mich letzten Endes beworben, weil ich überzeugt bin, dass die Energiewirtschaft im Zuge des Klimawandels zukünftig eine immer wichtigere und größere Rolle spielen wird und ich durch meinen Studienschwerpunkt „Energiewirtschaft“ an diesem Wandel mitwirken möchte und kann. Bei EWE fühle ich mich als duale Studentin sehr gut aufgehoben und werde versuchen euch bestmögliche Einblicke in die Ausbildung sowie das Studium zu geben.
Lukas Zange
Lukas Zange
Dualer Student Wirtschaftsinformatik
Hej & hallihallo! :) Mein Name ist Lukas, ich bin 18 Jahre alt und komme ursprünglich aus Bremen, bin jetzt aber mitten ins schöne Oldenburg gezogen. Ich hatte schon immer viel mit Computern zu tun, weswegen für mich feststand, dass ich später unbedingt im Bereich der Informatik arbeiten möchte. Als ich 2018 dann im Rahmen eines zweiwöchigen Schülerpraktikums EWE kennenlernen durfte, war ich sofort überzeugt, dass ich hier nach meinem Abitur das duale Studium der Wirtschaftsinformatik beginnen möchte. Und das hat geklappt: im August 2021 habe ich bei EWE angefangen und wusste direkt, dass ich hier richtig bin. Nun nehme ich euch gerne in unseren Ausbildungs-Alltag mit, damit ihr den EWE-Konzern kennenlernen könnt.
Zu den Bloggern
Verfasse einen Kommentar
* Pflichtfelder
Klimatag bei EWE
Vorheriger Artikel: Klimatag bei EWE
Von der Bewerbung bis zur Bachelorarbeit – so läuft’s ab!
Nächster Artikel: Von der Bewerbung bis zur Bachelorarbeit – so läuft’s ab!
Jetzt bewerben
Bewirb dich jetzt und mache mit EWE Karriere
Zu den offenen Stellen