Vorheriger Artikel:
eSports-Cup für Mitarbeiter von EWE
Nächster Artikel:
Wie läuft eigentlich die Übernahme nach der Ausbildung ab?

Veranstaltungen

Diversity Workshop

09.12.2019 10
Teilnehmer des Diversity Workshops für Auszubildende und duale Studenten bei EWE NETZ
Nachdem wir zum Start in den Tag definiert hatten, was für uns Diversity bedeutet, wo wir dieses Thema im Alltag überall finden und inwieweit unsere Ausbildung mit diesem Thema in Verbindung steht, stiegen wir in interessante Diskussionen ein. Wann fängt Schubladendenken eigentlich an und woher kommen diese Gedanken? Inwieweit ist Diversity schon Selbstverständlichkeit und inwiefern ist es richtig, damit zu werben?

„Vielleicht gibt es ja mehr was uns verbindet, als wir gedacht hätten“

Aufgabe im Diversity Workshop

Es war super interessant, Meinungen und Gedanken mit unseren Kollegen und Kolleginnen auszutauschen und so verschiedene Sichtweisen auf diese Thematik zu erhalten. Denn auch schon während dieser Diskussion haben wir gemerkt, dass ohne Diversity ein solcher Themenaustausch gar nicht möglich wäre. Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Meinungen, aber alle interessieren sich für ein und dasselbe Thema: „Vielleicht gibt es ja mehr was uns verbindet, als wir gedacht hätten“.

Diversity im Berufsalltag und im Privatleben

Diversity im Alltag

Auch die Frage, wie wir Diversity mehr in unseren Ausbildungsalltag einbinden können, haben wir beleuchtet und die unterschiedlichsten Ideen diskutiert. „Wir könnten regelmäßige Termine organisieren und jeder, der Lust hat, erzählt zum Beispiel von einem Hobby, welches er ausübt.“ „Über den Tellerrand blicken und sich nicht nur auf seine Abteilung und seine Arbeit fokussieren, das macht auch schon Diversity aus.“ „Mehr im Team arbeiten und Gedanken von Kolleginnen und Kollegen anhören, fördern und ausarbeiten.“

Zum Abschluss des Workshops haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wie jeder einzelne von uns ein Stück Diversity in seinen Alltag integrieren kann. Hierbei kamen sehr vielfältige Ideen zum Vorschein: Einige von uns haben sich vorgenommen, so viele Menschen wie möglich in ihrem Umfeld zum Lächeln zu bringen. Andere dagegen wollen in Zukunft mehr über ihren Schatten springen und Menschen aus ihrer Umgebung aufrichtig Komplimente zu machen.

Feedback zum Diversity Workshop

Der facettenreiche Workshop verging wie im Flug und hat uns allen sehr gut gefallen. Alle von uns sind sich einig, dass wir mit unserem Umfeld, ganz egal, ob beruflich oder privat, über das Thema Diversity sprechen wollen und es weiter tragen möchten.

Bedanken möchten wir uns für diesen lehrreichen und interessanten Workshop bei Veronika Reisch und Florian Lehmann!

Wir sind begeistert!

Carolin und Lea

Teile diesen Beitrag
Ihr wollt im nächsten Jahr auch dabei sein?
Hier findet Ihr alle wichtigen Infos und könnt Euch bewerben:
Informiere dich hier über die Ausbildung und das duale Studium bei EWE Jetzt informieren
Lea
Lea
Ehemalige Auszubildende zur Kauffrau für Marketingkommunikation
Wir möchten Euch die besten und informativsten Beiträge unserer ehemaligen Blogger weiterhin auf unserem Blog zur Verfügung stellen. Daher haben wir diese für Euch archiviert.
Carolin
Carolin
Ehemalige Auszubildende zur Industriekauffrau
Wir möchten Euch die besten und informativsten Beiträge unserer ehemaligen Blogger weiterhin auf unserem Blog zur Verfügung stellen. Daher haben wir diese für Euch archiviert.
Zu den Bloggern
Verfasse einen Kommentar
* Pflichtfelder
eSports-Cup für Mitarbeiter von EWE
Vorheriger Artikel: eSports-Cup für Mitarbeiter von EWE
Wie läuft eigentlich die Übernahme nach der Ausbildung ab?
Nächster Artikel: Wie läuft eigentlich die Übernahme nach der Ausbildung ab?
Jetzt bewerben
Bewirb dich jetzt und mache mit EWE Karriere
Zu den offenen Stellen