Vorheriger Artikel:
Was möchte ich mal werden, wenn ich groß bin? – Zukunftstag 2019
Nächster Artikel:
Halbzeit – die ersten 1 ½ Jahre meiner Ausbildung

Campusleben

Auf die Skier, fertig, los!

03.04.2019 4
Larissa, Ina und Martina im Skigebiet Lenggries

Eine Busfahrt, die ist lustig …

Kaiserschmarrn

Mittwochnachmittag um 14 Uhr startete die Reise für 28 Auszubildende nach Lenggries vom EnergieCampus in Oldenburg. Die Kantine hat ein Buffet erstellt, sodass sich jeder für die Fahrt gut rüsten konnte. Nach 13 Stunden Busfahrt kamen wir endlich bei unserer Jugendherberge in Lenggries an.

Nach einer kurzen Nacht ging es am Donnerstag bei bestem Wetter auf die Piste. Die Ski- und Snowboard-Anfänger bekamen in den ersten zwei Tagen Unterstützung von den Skilehrern. Die Fortgeschrittenen durften alleine die Piste unsicher machen.

Natürlich durfte auch eine kleine Stärkung für zwischendurch nicht fehlen. So haben wir es uns mit Kaiserschmarrn, Germknödeln und Almdudler auf den Terrassen der Hütten gut gehen lassen.

Hals- und Beinbruch

Larissa und Timo im Krankenhaus
Leider sind zwei Auszubildende in den Genuss gekommen, mit dem exklusiven Schneemobil von der Piste abgeholt zu werden. Zum Glück konnten die beiden nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus wieder zu den anderen in die Jugendherberge kommen und haben den letzten Tag ohne Skier genossen.
... eine Busfahrt, die ist schön
Skigebiet Lenggries

Am Sonntagmorgen verlief alles nach Plan und der pünktlichen Abfahrt um 9 Uhr stand eigentlich nichts mehr im Wege. Genau, eigentlich! Kurz vor Reisebeginn musste einer unserer Pädagogen kurzfristig zum Notdienst der Zahnarztpraxis in Lenggries, der allerdings erst um 10 Uhr öffnete. Glücklicherweise ging das doch recht schnell und wir konnten um kurz vor 10 Uhr abreisen. Auf geht’s ins Schneechaos. Kaum sind wir losgefahren, fing es stark an zu schneien und leider waren die Straßen noch nicht gestreut worden, sodass sich auch die Rückfahrt in die Länge zog.

Gegen halb 1 nachts kamen wir dann erschöpft in Oldenburg wieder an.

Die Skifahrt war ein tolles Erlebnis und wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr. :-)

Teile diesen Beitrag
Ihr wollt im nächsten Jahr auch dabei sein?
Hier findet Ihr alle wichtigen Infos und könnt Euch bewerben:
Informiere dich hier über die Ausbildung und das duale Studium bei EWE Jetzt informieren
Martina Breer
Martina Breer
Auszubildende zur Industriekauffrau
Mein Weg zu EWE begann auf der job4u-Messe in Oldenburg. Nach einigen interessanten Gesprächen mit den Auszubildenden habe ich mich direkt beworben und Auswahlverfahren und Vorstellungsgespräch gut gemeistert. Wenige Tage vor meinem Geburtstag habe ich dann auch schon die Zusage für einen Ausbildungsplatz bekommen. Nun mach ich seit August 2016 meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei EWE NETZ in Oldenburg. Dafür habe ich meine Heimat im Emsland verlassen und wohne jetzt in Oldenburg.
Michelle Neese
Michelle Neese
Auszubildende zur Kauffrau im Einzelhandel
Nach meiner Zeit am Gymnasium war für mich schnell klar, dass ich vor einem möglichen Studium erst einmal in das Berufsleben einsteigen und eine Ausbildung beginnen möchte. Mir liegt es am Herzen, bei meiner Arbeit stets mit Menschen in Kontakt zu sein, was mich zu dem Berufsbild „Kauffrau im Einzelhandel“ gebracht hat. Dieser Ausbildungsberuf wurde bei EWE erst 2016 eingeführt und somit bin ich eine der ersten, die bei EWE diesen Beruf erlernt. Bereits durch Freunde und Familie wusste ich, dass EWE ein Unternehmen mit Qualität und Klasse ist. Schnell habe ich gemerkt, dass meine Entscheidung für eine Ausbildung bei EWE die richtige Wahl war.
Zu den Bloggern
Verfasse einen Kommentar
* Pflichtfelder
Was möchte ich mal werden, wenn ich groß bin? –  Zukunftstag 2019
Vorheriger Artikel: Was möchte ich mal werden, wenn ich groß bin? – Zukunftstag 2019
Halbzeit – die ersten 1 ½ Jahre meiner Ausbildung
Nächster Artikel: Halbzeit – die ersten 1 ½ Jahre meiner Ausbildung
Jetzt bewerben
Bewirb dich jetzt und mache mit EWE Karriere
Zu den offenen Stellen