Nächster Artikel:
Bootcamp unseres eSport-Teams

Unsere Arbeitswelt

Polenaustausch 2022

11.07.2022 7
EWE Auszubildende Vanessa Kotulla und Simon Albers in Polen

Hallo zusammen,

wir sind Simon und Vanessa, angehende Industriekaufleute im ersten Ausbildungsjahr und besuchen im Rahmen unserer Ausbildung bei EWE die BBS Haarentor in Oldenburg. In diesem Jahr wurde nach einer längeren Pause aufgrund von Corona endlich wieder das einwöchige Austauschprojekt mit der polnischen Schule Zespół Szkół Ekonomicznych im. Mikołaja Kopernika angeboten, an dem wir beide mit Freude teilgenommen haben. In diesem Bericht wollen wir unsere Erlebnisse und Eindrücke mit euch teilen.

Nach einer langen und anstrengenden Anreise per Zug und Flugzeug sind wir nachts in unserer Unterkunft in Olsztyn angekommen. Montags sind wir, eine Gruppe bestehend aus acht Schülern und Schülerinnen sowie zwei Lehrern, mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag gestartet. Anschließend hat uns die polnische Schülergruppe in ihrer Schule begrüßt. Zuerst fand eine Art Speeddating statt, auf das eine Führung durch die Schule und ein spontanes Fußballspiel folgten. Nach diesem aufregenden und anstrengenden Vormittag hat uns allen ein gemeinsames Mittagessen in einer Pizzeria gut getan. Anschließend sind wir durch die Stadt geführt worden. Ein gemeinsamer Besuch des örtlichen Sees hat den Tag abgeschlossen.

Am zweiten Tag standen eine Betriebsbesichtigung sowie eine spaßige Kanutour an. Bei letzterer haben wir in Zweier-Teams, bestehend aus jeweils einem deutschen und einem polnischen Schüler, zusammengearbeitet und tolle Gespräche geführt. Als Belohnung erwartete uns ein Grillabend.

Der dritte Tag war für die Ausarbeitung eines Projekts im Rahmen des Austauschs reserviert. Dabei haben wir uns auf die Erlebnisse der vergangenen Tage sowie auf das Thema „Studium und Arbeit im Ausland“ bezogen und einen Podcast erstellt. Als Ausgleich zu dieser arbeitsintensiven Phase haben wir zusammen Volleyball gespielt.

Donnerstags haben wir die Location gewechselt und sind gemeinsam nach Danzig gefahren, um dort eine Stadtführung zu erhalten und anschließend eine Stadtrallye zu unternehmen. Die Nacht von Donnerstag auf Freitag haben wir zusammen mit den polnischen Schülern in einer Unterkunft in Danzig verbracht.

Freitag war der letzte Tag, den wir gemeinsam mit der polnischen Gruppe verbracht haben. Vormittags stand eine Tour zu einem Ozeanarium in der Nähe der Küste an, wo wir einige Stunden mit dem Beobachten von verschiedenen Meerestieren verbracht haben. Daraufhin gab es ein gemeinsames abschließendes Mittagessen in der Stadt Gydnia. Ein Besuch des Steges in dem Stadtteil Sopot war unsere letzte gemeinsame Aktivität. Dort haben wir ein Abschlussfoto geschossen und uns von den polnischen Schülern verabschiedet. Für uns deutsche Schüler ging es anschließend wieder zurück nach Danzig, wo ein letztes gemeinsames Abendessen anstand, um den Austausch einmal Revue passieren zu lassen. Am Samstagvormittag stand die Rückreise nach einer aufregenden und erlebnisreichen Woche zurück nach Deutschland an.

Uns beiden hat der Austausch sehr gefallen, da wir viele Einblicke in die Kultur, Mentalität sowie Natur Polens erhalten konnten. Die Woche war aufgrund unterschiedlicher Unternehmungen zudem sehr abwechslungsreich und spannend. Wir haben viele neue Menschen kennengelernt und freuen uns darauf, die polnischen Schüler im kommenden Jahr bei uns in Deutschland begrüßen zu dürfen.

Viele Grüße und einen schönen Tag noch
Simon und Vanessa

Teile diesen Beitrag
Ihr wollt im nächsten Jahr auch dabei sein?
Hier findet Ihr alle wichtigen Infos und könnt Euch bewerben:
Informiere dich hier über die Ausbildung und das duale Studium bei EWE Jetzt informieren
Simon Albers
Simon Albers
Auszubildender zum Industriekaufmann
Hallo liebe Leser und Leserinnen, ich bin Simon, 20 Jahre alt und wohne in Oldenburg. Derzeit mache ich bei EWE eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Vorher habe ich ein Wirtschaftsgymnasium besucht, weswegen ich Interesse hatte, das Gelernte in der Praxis zu erleben. Ich bin sehr froh, bei EWE gelandet zu sein, da man die unterschiedlichsten Abteilungen durchläuft, viele Menschen kennenlernt und diverse zusätzliche Aktivitäten wie Schulungen oder gemeinsame Unternehmungen geboten bekommt. Von meinen persönlichen Erfahrungen möchte ich euch in meinen Blogbeiträgen erzählen.
Vanessa Kotulla
Vanessa Kotulla
Auszubildende zur Industriekauffrau
Hallo liebe Leserinnen und Leser! Mein Name ist Vanessa, ich bin 21 Jahre alt und wohne in Oldenburg. Nach dem Absolvieren meines Abiturs auf einem allgemeinbildenden Gymnasium habe ich mich dazu entschlossen, eine kaufmännische Ausbildung zu beginnen, um Erfahrungen in der Wirtschaft machen zu können. Ich habe mich für EWE entschieden, weil das Unternehmen viele unterschiedliche Abteilungen, einen sicheren Arbeitsplatz und einige interessante Thematiken bietet. Ich fühle mich bei EWE sehr gut aufgehoben, da ich bereits viele Erfahrungen sammeln und neue Menschen kennenlernen konnte. Ich freue mich darauf, euch auf meiner Reise bei EWE mitzunehmen! 😊
Zu den Bloggern
Verfasse einen Kommentar
* Pflichtfelder
Bootcamp unseres eSport-Teams
Nächster Artikel: Bootcamp unseres eSport-Teams
Jetzt bewerben
Bewirb dich jetzt und mache mit EWE Karriere
Zu den offenen Stellen