Vorheriger Artikel:
Meine Ausbildung bei EWE TEL – drei Jahre sind vorbei
Nächster Artikel:
Impressionen aus dem Home Office

Ausbildungsberufe

Anlagenmechaniker – was machen die eigentlich?

09.06.2020 9
Marie, Auszubildende zur Anlagenmechanikerin bei EWE NETZ, bei der Wasseranalyse
Die beiden Anlagenmechaniker-Azubis Marie und Jonas befinden sich nun nach ihrer Zeit in der Ausbildungswerkstatt in der Abordnungsphase. Marie erklärt, dass man in dieser neunmonatigen Phase einen Einblick in die Vertragsfirmen und die Abteilungen von EWE NETZ bekommt. Man durchläuft eine Bezirksmeisterei für Strom und Gas und lernt zudem Tiefbaufirmen und Netztechniken kennen. In den Bezirksmeistereien dreht sich alles darum, eine reibungslose Strom- und Gas-Versorgung zu gewährleisten.

Aber was genau machen Anlagenmechaniker denn jetzt eigentlich?

Marie, Auszubildende zur Anlagenmechanikerin bei EWE NETZ, bei der Inspektion eines Blockheizkraftwerks
Zu den Tätigkeiten als Anlagenmechaniker gehören, so Marie, wöchentliche Inspektionen an Blockheizkraftwerken und monatliche Wasseranalysen. Blockheizkraftwerke sind Heizkraftwerke, die zur selben Zeit Wärme und Strom erzeugen.
Anlagenmechaniker sind für die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit von technischen Anlagen zuständig. Zu diesen gehören zum Beispiel auch Erdgastankstellen. Um ihren Betrieb zu gewährleisten, müssen sie überprüft und abgelesen werden. Im Bereich Wärmeplusanlagen müssen Angebote geprüft, die Anlagen angelegt und später die Abnahme durchgeführt werden. Außerdem gehört die Prüfung von Wartungs- und Schornsteinfegerrechnungen zu den Aufgaben eines Anlagenmechanikers.

Marie: In der Netztechnik macht mir die Abnahme von Wärmeplusanlagen am meisten Spaß. Dafür fahren wir zu Kunden, vergleichen an der Heizungsanlage die Rechnung des Installateurs mit der Leistung vor Ort und prüfen die fachgerechte Installation. Das Highlight in meiner Abordnungszeit war das eigenständige Arbeiten in einem Heizhaus. Nach kurzer Einweisung und Absprache mit dem Fachpersonal habe ich den Arbeitsauftrag vor Ort eigenverantwortlich durchgeführt. Dieser lautete: „Im Heizhaus eine Enthärtungsanlage für das Nahwärmenetz anschließen“. Dafür habe ich eine Abwasserleitung zum Spülen der Anlage montiert und mit einem 28er-Kupferrohr den Heizungsverteiler mit der Enthärtungsanlage verbunden. Außerdem habe ich zum Schluss mit einer Dämmung die Kupferrohre isoliert, um den Wärmeverlust zu reduzieren. Bei dieser Arbeit konnte ich viele Tätigkeiten, die wir in der Ausbildungswerkstatt erlernt haben, anwenden, wie z. B. das Ablängen von Rohren, Entgraten, Verbindungen pressen und Schellen setzen.
Jonas, Auszubildender zum Anlagenmechaniker bei EWE NETZ, bei der Montage eines Gasreglers
Jonas: Momentan befinde ich mich während meiner Abordnung als Anlagenmechaniker in einer Meisterei von EWE NETZ. Dort habe ich bereits die Gasdruckregelanlagen inspiziert und geprüft. Außerdem habe ich die Schieber der Hochdruckleitungen gewartet, was mir alles sehr gefallen hat. Was ich besonders mag, ist das Montieren und Auswechseln von Gaszählern und Gasreglern. Wie man schon bemerkt, ist die Abordnung als Anlagenmechaniker sehr gasorientiert, was diese Abordnung von der Abordnung der Elektroniker für Betriebstechnik unterscheidet. Außerdem erlebt man als Anlagenmechaniker die Marktraumumstellung besonders stark mit.

Wer sich nun denkt „Was soll denn bitte eine Marktraumumstellung sein?“, dem kann ich versichern, dass es mir genauso ging. Bei der Umstellung geht es darum, dass die Gassorte in den Netzen ausgetauscht wird. Dabei müssen Geräte, die mit dem Gas in Berührung kommen, auf Verträglichkeit der neuen Sorte geprüft und teilweise ausgetauscht werden.

Vielen Dank an Marie und Jonas, dass ihr an dieser Stelle einen Einblick in euren Alltag gegeben habt. Mir hat es auf jeden Fall geholfen zu verstehen, was Anlagenmechaniker für Aufgaben haben.
Ich hoffe, euch hat der Artikel genauso geholfen, einen kleinen Einblick zu bekommen, wie mir.

Bis demnächst,
eure Hannah
Teile diesen Beitrag
Ihr wollt im nächsten Jahr auch dabei sein?
Hier findet Ihr alle wichtigen Infos und könnt Euch bewerben:
Bewirb dich jetzt um eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker (m/w/d) Jetzt bewerben
Informiere dich hier über die Ausbildung und das duale Studium bei EWE Jetzt informieren
Hannah Fresemann
Hannah Fresemann
Duale Studentin Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Energiewirtschaft
Hallo zusammen. Mein Name ist Hannah und ich bin 20 Jahre alt. Nach meinem Abitur habe ich mit dem dualen BWL-Studium bei EWE NETZ begonnen. Bei EWE NETZ habe ich mich beworben, weil ich das Konzept des dualen Studiums und den Schwerpunkt Energiewirtschaft interessant finde. Da ich aus Ostfriesland komme, bin ich im Sommer 2019 nach Oldenburg gezogen. Ich hab schon viele tolle Leute kennengelernt, sowohl bei der Arbeit als auch in der Uni.
Zu den Bloggern
Verfasse einen Kommentar
* Pflichtfelder
Meine Ausbildung bei EWE TEL – drei Jahre sind vorbei
Vorheriger Artikel: Meine Ausbildung bei EWE TEL – drei Jahre sind vorbei
Impressionen aus dem Home Office
Nächster Artikel: Impressionen aus dem Home Office
Jetzt bewerben
Bewirb dich jetzt und mache mit EWE Karriere
Zu den offenen Stellen